Donnerstag, 28. Juni 2018

DIE VOLLENDS

AUFGEKLÄRTE ERDE

STRAHLT IM ZEICHEN

TRIUMPHALEN UNHEILS

TWA, MH: DIALEKTIK DER AUFKLÄRUNG



Nun hat man aber sehr wohl Lust, zu atmen. Oder zu seufzen: Auch nach 
dem letzten Atemzug, denn es geht dabei um den Geist. Immer scheint es
 fast unmöglich, vom Gespenst zu sprechen, mit ihm zu sprechen und also vor 
 allem einen Geist zum Sprechen zu bringen oder ihn sprechen zu lassen...


Sobald man den Geist nicht mehr vom Gespenst unterscheidet, verkörpert,
inkarniert er sich, als Geist, im Gespenst. Oder vielmehr ist das Gespenst
eine paradoxe Verleiblichung, das Leib-Werden, eine bestimmte leibliche
Erscheinungsform des Geistes. Er wird vielmehr zu einem "etwas", das schwer
zu benennen bleibt: weder Seele noch Leib, und doch beides zugleich. Denn 
der Leib und die Phänomenalität sind das, was dem Geist seine gespenstische
Erscheinung verleiht, doch sogleich in der Erscheinung verschwindet, im
Kommen selbst des Wiedergängers oder der Wiederkehr des Gespenstes. 
Es gibt Entschwundenes in der Erscheinung als dem Wiedererscheinen des
Entschwundenen selbst. Der Geist und das Gespenst sind nicht dasselbe,
und wir werden diese Differenz verschärfen müssen, aber was das angeht,
was sie gemeinsam haben, so weiß man nicht, was das ist, was das gegen-
wärtig ist. Es ist nämlich etwas, was man nicht weiß, und man weiß nicht,
ob das eigentlich ist, ob das existiert, ob es auf einen Namen hört und ihm
ein Wesen entspricht. Man weiß es nicht - aber nicht aus Unwissenheit,
sondern weil dieser Nicht-Gegenstand, dieses Anwesende ohne Anwesenheit,
dieses Dasein eines Abwesenden oder eines Entschwundenen nicht mehr 
dem Wissen untersteht. Jedenfalls nicht mehr dem, was man unter dem 
Namen des Wissens zu wissen glaubt...

JD (Jacques Derrida). MARX´GESPENSTER


Sonntag, 24. Juni 2018

WAHR SIND NUR 

DIE GEDANKEN

DIE SICH SELBER

 NICHT VERSTEHEN

TWA : Theodor Wiesengrund Adorno





SEIT DAS WORT FLEISCH GEWORDEN IST,
SEITDEM IST DIE WELT VERGEISTIGT, VERZAUBERT, EIN SPUK.

KARL MARX, FRIEDRICH ENGELS, " DEUTSCHE IDEOLOGIE "







AUFGABE VON KUNST

IST ES CHAOS IN DIE

ORDNUNG ZU BRINGEN

TWA


RICHTIG LEBEN
IM FALSCHEN

AMORS
WIEDERKEHR

EINE
SEANCE

VON UND MIT
BERND DAMOVSKY

ALS SEIN EIGENER WIEDERGÄNGER KEHRT DER EWIGE WANDERMÖNCH
AMOR AN SEINE EINSTIGE WIRKSTÄTTE ZURÜCK.
IN EINEM KELLER FINDET ER ADORNITISCHES GEDANKENGUT....


FREIE INTERNATIONALE AKADEMIE AMORBACH - EVENTS
DEBONKELLER
SA. 7.7.: 15 - 17 UHR,    SO. 8.7.: 18 - 20 UHR
FR. 13.7.: 17 - 19 UHR,   SA. 14.7.: 16 - 18 UHR
SO. 15.7.: 16 - 18 UHR,   MO. 16.7.: 16 - 18 UHR


Donnerstag, 13. Oktober 2011

LUKUBRATION 2

LUKUBRATION II

"DER BRUCH DER GEFÄSSE"

15.10.2011

BADEWANNENABTEILUNG
STATTBAD WEDDING
23H



Sonntag, 2. Oktober 2011

POSTAPOKALYPTISCHEIMPRESSIONENDERLUKUBRATIONNIGHTENTITY

DER BADEMEISTER AUS DEUTSCHLAND 
IN SEINER FUNKTION ALS APOSTEL DER SOHEIT MIT  MAULTASCHENTEIG-MASKE



WEITERE PICS DER APOKALYPTISCHEN SEANCE